Kinder- und Jugendforum Gotha
KJF

You can't connect the dots looking forward; you can only connect them looking backwards.

Steve Jobs

Neben der Beratung des Stadtrats setzen wir natürlich auch eigene Ideen um.

Mehr über unsere Geschichte, durchgeführte Projekte und Erfolge erfahrt ihr auf dieser Seite.

2019

Das Kinder- und Jugendforum setzte im Jahr 2019 eine Vielzahl verschiedener Projekte um.
Es wurde das Projekt "Jugend gestaltet Gotha" initiiert, eine Aktion, die jungen Gothaern die Möglichkeit gibt, ihre Kunstwerke einzureichen und diese der ganzen Stadt zu präsentieren. In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung der Stadt wurden die Werke in leeren Schaufenstern in der Innenstadt gezeigt. Bei einer Eröffnungsveranstaltung gab es neben tollen Einsendungen auch Live-Musik von Gothaer Jugendlichen.

Als wichtiger Akteur im politischen Diskurs führten Mitglieder in Zusammenarbeit mit der TA/TLZ Interviews mit den Kandidaten für die Landtagswahl in Thüringen durch. Hier bekamen wir die Möglichkeit auch Fragen zu jugendrelevanten Themen zu stellen und entsprechende Impulse an die Politiker zu senden.

Neben der jährlichen Umweltaktion arbeiteten wir mit den KJB Ilmenau zusammen, leisteten Vernetzungsarbeit beim Dachverband der Thüringer Kinder- und Jugendgremien und unterstützen verschiedene lokale Projekte.


2018

Das entstandene Video

Placeholder Picture
Placeholder Picture
Placeholder Picture
Placeholder Picture
Placeholder Picture
Placeholder Picture

2018 setzten wir einige Projekte im eigenen Interesse um.
Das wohl wichtigste dieser Projekte war der Dreh unseres Imagefilms. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen ...


2017

Als Einstimmung für das Reformationsjubiläum 2017 gab es am 25. September eine
Lutherwürdigung der besonderen Art.
Teilnehmer der Seniorenakademie sprühten im Karolinenhof der Stadtbibliothek ein riesiges
Lutherportrait, das bis zum Reformationstag im Torbogen der Bibliothek für die Öffentlichkeit
ausgestellt wurde. Auch der "Freundeskreis der Stadtbibliothek Heinrich Heine e.V.“ und das
Kinder-und Jugendforum Gotha unterstützten diese Aktion. Gemeinsam mit dem
Bildungskoordinator Ronny Lehmann, Sven Kerber vom Kinder- und Jugendzentrum Big Palais
und dem Gothaer Grafitti Künstler FÜNFZWO wurde das Kunstkonzept „Neo Luther“ entwickelt.
Im Vorfeld hatten Mitglieder des Kinder-und Jugendforums eine Umfrage an Schulen sowie
Kinder-und Jugendeinrichtungen zu ihren Wünschen, Vorschlägen, Anregungen und Eindrücken
bezüglich ihrer Stadt gemacht. Von den zahlreichen Meinungen wurden 20 ausgewählt und als
sogenannte Kinderthesen , in der Tradition des großen Reformators, symbolisch am selben Tag an
eine alte Holztür geschlagen.
Nach einer Pressekonferenz in der Stadtbibliothek wurde die Tür mit den Thesen im
Eingangsbereich für jedermann sichtbar aufgestellt.

Placeholder Picture
Placeholder Picture
Placeholder Picture
Placeholder Picture

2009

Das Kinder- und Jugendforum der Stadt Gotha veröffentlichte bereits 2009 in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Gotha und der Lokalen Agenda 21 eine Reihe von originellen Broschüren und Karten, die Kindern und Jugendlichen helfen sollen, sich in Ihrer Stadt zu orientieren und für sie wichtige Erlebnispunkte, Freizeiteinrichtungen und Behörden zu finden. Die Kinder- und Jugendstadtführer wurden einige Jahre später neu aufgelegt.

Placeholder Picture

Projekt Sabaki

2009 begann das Kinder und Jugendforum mit dem Projekt Sabaki. Unser Ziel in dieser Thematik war es, Kindernotinseln für die Stadt Gotha zu etablieren.

Zu Beginn unserer Arbeit an diesem Projekt, haben wir geschaut ob es in Thüringen diese Thematik in irgendeiner Form schon gibt bzw. in wie weit diese sich bestätigt haben. Als Ansprechpartner haben wir uns kundig gemacht, was alles erledigt werden muss, damit Gotha in Zukunft das Projekt Sabaki durchführen kann. Leider musste das Forum feststellen, dass es nicht ganz einfach war, es erfolgreich zu etablieren und immer die nötigen Ansprechpartner zu erreichen.

Mithilfe des Jugendamtes wurde 2010 feierlich das Projekt Sabaki etabliert und gemeinsam mit vielen Institutionen erfolgreich durchgeführt.


1998

Gründung des ersten Kinder- und Jugendforums Thüringens in Gotha